Kundgebung am Internationalen Tag der Menschenrechte/10. Dezember

Die Gesellschaft Kultur des Friedens (GKF) begeht diesen Tag seit Jahrzehnten mit aktuellen Themen von Menschenrechtsverletzungen und ruft dieses Jahr auf zu einer Kundgebung am Internationaler Tag der Menschenrechte am Sonntag 10. Dezember 2017, um 15 Uhr, Stuttgart, Mahnmal gegen Krieg und Faschismus (Stauffenbergplatz).

„Fluchtursache Krieg überwinden – für ein Menschenrecht auf Frieden“.Kundgebung mit Redebeiträgen von Frieden – Flüchtlings – und Menschenrechtsorganisationen u.a. 

Jama Maqsudi (Deutsch -Afghanischer Flüchtlingshilfeverein), Betül Yilmaz,Türkei (Akademikerin für den Frieden),

Heike Hänsel (MdB),  Aynur Karakaya (Kongress der demokratischen Völker),

Dr. Ulrich Börngen, (AK Menschenrechte im Welthaus Stuttgart, AnStifter), Milad (14-jähriger Geflüchteter),

Malina Bar-Lev (Demokratische Stimme der Jugend),  Henning Zierock, (Gesellschaft Kultur des Friedens, GKF)

Mehr als 70 Millionen Flüchtlinge sind Opfer von Krisen und Kriegen, viele darunter befeuert durch Rüstungsexporte, Kriegseinsätze, Regime Change Politik, unterstützt auch durch NATO-Staaten zur Sicherung geopolitischer Wirtschaftsinteressen mit entsprechenden Bürgerkriegsfolgen. Der Bundestag entscheidet am 12.und 13.Dezember  2017 über die Verlängerungen von 7 Bundeswehrmandaten in Kriegsgebiete, wie Afghanistan, Syrien, Irak, Mali, Sudan und der Militär-Operation im Mittelmeer (Sea-Guardian). Aus diesen destabilisierten Ländern fliehen die Menschen unter Lebenseinsatz nach Europa und werden dort in Flüchtlingslagern festgehalten. Der Menschenrechtsbeauftragte der UN verurteilt diese unmenschliche Flüchtlingspolitik. Aus diesem Anlass wird die GKF mit Kundgebungen an diesen Tagen am
Brandenburger Tor und vor dem Bundestag in Berlin präsent sein.

Auf Lesbos erleben wir z.B in dem Flüchtlingslager Moira eine dramatische Situation der Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen die in einen Hungerstreik getreten sind, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Der Winter steht vor der Tür. Schon letztes Jahr hatten wir die Bundesregierung vor dieser Situation gewarnt, nachdem Menschen dort ihr Leben verloren haben. Mitglieder der GKF haben kürzlich die Flüchtlingslager auf Lesbos besucht und werden über die aktuelle Lage berichten und die Abgeordneten in einem offenen Brief zur Verbesserung der Flüchtlingslage auffordern.

Die Veranstalter fordern: Solidarität mit den hungerstreikenden Geflüchteten in Griechenland! Familiennachzug gewährleisten. Keine Abschiebung in die Türkei und nach Afghanistan! Bundeswehreinsätze beenden, Rüstungsexporte stoppen!
Fluchtursache Krieg überwinden – für ein Menschenrecht auf Frieden

Information bitte an Interessierte weiterleiten. Unterstützer und Aufrufer melden sich bitte bei der Kontaktadresse:

Gesellschaft Kultur des Friedens, Welthaus Stuttgart, Charlottenplatz 17, email: info@kulturdesfriedens.de

Um 17 Uhr beginnt im Anschluss an die Kundgebung die Friedensgala der Anstifter im Theaterhaus mit der Verleihung

des Stuttgarter Friedenspreis 2017 an die türkische Schriftsterin Asli Erdogan.

Die Kundgebung findet die übrigens im Rahmen der Menschenrechtswoche vom 8.-13. Dezember 2017 im Welthaus Stuttgart statt.
(Programm :www.welthaus-stuttgart.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.