Termine

 

Sonntag, 8.Mai 2016, 15 Uhr, vor US-AFRICOM, Stuttgart-Möhringen, Plieningerstraße 
Friedenskundgebung und Konzert u.a. mit dem Musiker Konstantin Wecker, Theodorakis Ensemble, der afghanischen Menschenrechtsaktivistin Malalai Joya, einem ehem. US-Drohnenpiloten, Daniel Lücking (ehem. Bundeswehrsoldat u.a. in Afghanistan), Ilse Kestin, Landessprecherin VVN-BdA,  Flüchtlingen, Henning Zierock (Gesellschaft Kultur des Friedens) und Beiträgen von AktivistInnen aus der Friedensbewegung.

Im Anschluss: 18 Uhr, Solidaritätsveranstaltung mit Konstantin Wecker in der Martinskirche, Stuttgart-Möhringen, Oberdorfplatz 1 
Konstantin Wecker liest aus seinem neuen Buch zur Flüchtlingsdebatte, Musik, Lieder und Gäste. Benefizveranstaltung zur Unterstützung von Flüchtlingsprojekten. Eintritt frei.

Anreise: von der Innenstadt, HBF, Schlosslpatz mit der U5,U6,U12 bis nach Möhringen Bahnhof, umsteigen in die U3 Richtung Plieningen, aussteigen Haltestelle Landhaus, von dort c.a. 10 Min. Fußweg zur Plieninger Str., AFRICOM

Veranstalter: GKF, in Zusammenarbeit mit dem Aktionsbündnis „AFRICOM und EUCOM schließen“ u.a. Kontakt: Gesellschaft Kultur des Friedens, info@kulturdesfriedens.de

 

 Am Samstag den 7.Mai 2016 gibt es verschiedene Aktionen und Veranstaltungen
in der Innenstadt von Stuttgart zu denen wir alle Interessierten herzlich einladen.

-15 Uhr am Mahnmal gegen Krieg und Faschismus, Stauffenbergplatz, Kundgebung
„Von Stuttgart soll Frieden ausgehen- Erinnern für die Zukunft“ u.a .mit dem Historiker Dr.Gerhard Raff, einem ehem. Bundeswehrsoldaten und Friedensaktivisten.

-17 Uhr „Wort und Musikwerkstatt “ von 17-18.30 Uhr, Probe im Globalen Klassenzimmer Welthaus Stuttgart. Alle Interessierten sind zur kulturellen Mitwirkung am 8.Mai vor dem AFRICOM eingeladen.“ Variationen gegen den Krieg“ (Sprech-Chor von B.Brecht) ,“ Trommeln für den Frieden “ u.a. mit der “ Lokomotive Stuttgart „

-19.30 Uhr, Welthaus Stuttgart, Charlottenplatz 17, Hearing zur Rolle des US-AFRICOM, der Bundeswehr und des sogenannten Krieges gegen den Terror mit Filmausschnitten, Kulturbeiträgen, Diskussion mit internationalen Gästen, Betroffenen, Flüchtlingen, VertreterInnen der Friedensbewegung.

 

Dienstag, 5.April 2016, 19 Uhr,  Welthaus Cafe, Stuttgart, Charlottenplatz 17, Fluchtursachen nachhaltig überwinden mit Rex Osa (Flüchtlinge für Flüchtlinge), Henning Zierock (GKF)

Veranstalter: SOFA, AK Flucht and Asyl Welthaus Stuttgart u.a.

 

Montag, 11.April, 20 Uhr, Forum 3, Gymnasiumstr.18, Diskussions über die aktuelle EU-Flüchtlingspolitik sowie Eindrücke/Bericht aus Lesbos (Claus Kittsteiner),
Veranstalter GKF, AK Demokratie Stuttgart

Montag, 18. 4. 19 -21 Uhr Haus der Katholischen Kirche, Königstr.7,
Büchel und Ramstein sind überall“ mit den Frauen der US Friedensorganisation Code Pink, Veranstalter: DFG-VK und Stuttgarter Friedensinitiativen

71.Jahrestag der Befreiungvon Krieg und Faschismus in Stuttgart: Hearing, Konferenz und Friedenskonzert Sa 7. Mai 2016, u.a.ab 18 Uhr Welthaus Stuttgart,  Konferenz, Hearing mit intern.Gästen

So 8.Mai, 15 Uhr, Stuttgart-Möhringen, US-AFRICOM, Antikriegskonzert, u.a. mit dem Musiker Konstantin Wecker „US-Drohnenkriege stoppen – Fluchtursache Krieg überwinden – Für ein Menschenrecht auf Frieden „. US-AFRICOM und EUCOM zu einem internationalen Friedenszentrum umwidmen!
Veranstalter GKF, Aktionsbündnis AFRICOM und EUCOM schließen u.a.


Projekt „Welthaus – Chor und Orchester
„Ich möchte Erde, Feuer, Brot, Meer, Bücher, Lieder, Heimat, Frieden für Alle 

Die nächsten Probentermine für das Jahr 2016 sind Sa 6. Februar und Sa 5.März, 15-17 Uhr Globales Klassenzimmer, Welthaus Stuttgart, Charlottenplatz 17.

„Geheimer Krieg“

Wie von Deutschland aus der Kampf gegen den Terror gesteuert wird

Buchpräsentation mit Christian Fuchs

Mittwoch, 5. Februar, 20 Uhr, Schlatterhaus Tübingen, Österbergstr. 2

Deutschland ist längst zum untrennbaren Bestandteil der  US-Sicherheitsarchitektur geworden. Das weisen John Goetz und Christian Fuchs, die Autoren des Buches „Geheimer Krieg“,  detailliert nach. Sie haben sich auf eine Reise zu den geheimen Kommandozentralen begeben: Von Stuttgart aus befehligt die US- Armee Drohneneinsätze in Afrika und im Nahen Osten, um mutmaßliche Terroristen zu töten. Die NSA betreibt eine Spionagezentrale in Stuttgart-Vaihingen. BND-Agenten horchen für die Amerikaner Flüchtlinge aus, um Drohnenziele auszukundschaften. Der Aufbau geheimer US-Foltergefängnisse wurde von der CIA-Logistikzentrale in Frankfurt gesteuert. Die US-Firma, die die Kidnapping-Flüge organisierte, wird von deutschen Ministerien weiter mit Millionenverträgen versorgt…

Christian Fuchs ist Reporter und Autor in Leipzig. Er schreibt für DIE ZEIT, die Süddeutsche Zeitung und arbeitet fürs Fernsehen, ARD. Zusammen mit John Goetz hat er Geheimer Krieg und das Buch Die Zelle veröffentlicht.

 

Internationales Treffen, 18./19.Dezember Athen, Goethe Institut
“Für eine Kultur des Friedens und der Solidarität”
(Beschreibung/Pressemitteilung und Zeitplan im Text)

Unter diesem Titel treffen sich internationale Persönlichkeiten
am 18./19. Dezember 2013 im Goethe Institut in Athen anlässlich
des 25 Jährigen Wirkens der Gesellschaft Kultur des Friedens (GKF)
mit zahlreichen Projekten und Initiativen in verschiedenen Krisen-und Kriegsgebieten.

Die Veranstaltungen stehen unter der Schirmträgerschaft des
griechischen Komponisten Mikis Theodorakis und dem ehemaligen Generaldirektor der
UNESCO, Federico Mayor . Beide Persönlichkeiten haben maßgeblich an der Entwicklung
der weltweiten Bewegung für eine Kultur des Friedens beigetragen.
Mikis Theodorakis gehört zu den Mitgründern der GKF 1988 in Deutschland/Tübingen.

Konzertveranstaltung am 18.12. “Stimmen einer Kultur des Friedens” mit Künstlern, Wissenschaftlern und internationale Persönlichkeiten, sowie den Sängern Konstantin Wecker, (Germany)
und Maria Farantouri (Greece)

Am 19.12. gibt es eine Konferenz mit aktuellen Herausforderungen in Europa/Griechenland.
Für eine neue Energiepolitik, Wege aus der Verschuldung, Arbeitspolitik, Rechtsradikalismus
und Militarisierung sind einige Themen die mit interessierten Teilnehmern aus Europa,
insbesondere aus Griechenland und Deutschland diskutiert werden.
Ein aktuelles Filmkunstwerk “Recycling Medea” Euripides/Theodorakis des Filmregisseurs
Asteris Kutulas mit anschließender Diskussion und einer “Athener Erklärung
“für eine Kultur des Friedens und der Solidarität” sollen neue Perspektiven für politisches Handelns aufzeigen.

 

Mit freundlichen Grüssen , Henning Zierock,
Vorsitzender der Gesellschaft Kultur des Friedens Press Release, Athens 03/12/2013

Programm

Mittwoch, 18.Dezember 2013, 20 Uhr Goethe Institut Athen
“Stimmen einer Kultur des Friedens”
mit dem Komponisten und Sänger Konstantin Wecker (München),
Sängerin Maria Farantouri (Athen), ehem. UNESCO Generaldirektor
Federico Mayor( Madrid), alternativer Nobelpreisträger Hans-Peter Dürr
(München), Journalist und Solarexperte Dr. Franz Alt, Henning Zierock
(Kultur des Friedens), Künstler Zülfü Livaneli (Istanbul) eingeladen.

Am Donnerstag, 19.Dezember 2013 Goethe Institut Athen
15-16.30 Uhr: “Neue Energie für Griechenland/Europa”
17-19 Uhr: “Wege aus der Krise?”
Herausforderungen für ein demokratisches und solidarisches Europa
Analysen, Projekte
20 Uhr , “Qou vadis Europa-Griechenland?”

Film Program und Pressemitteilung“Recycling Medea” .Aktuelles Kunstwerk von Euripides/Theodorakis
mit dem Filmregisseur Asteris Koutoulas(Berlin/Athen)
Diskussion mit den Konferenzteilnehmer/Innen: Aufstand der Jugend-
wohin? Vorschläge und Perspektiven für eine Kultur des Friedens und
der Solidarität. Athener Erklärung.

„Eine andere Welt ist möglich“
Bericht über das Weltsozialforum in Tunis und Solidaritätsfest

Am 30. April 2013 um 20.00 Uhr im Gemeindezentrum Lamm am Tübinger Marktplatz.

Das diesjährige Weltsozialforum (WSF) fand in Tunis, Tunesien, vom 26.-30. März statt. Mitglieder der Gesellschaft „Kultur des Friedens“ haben daran teilgenommen und werden mit Bildern und Filmen darüber berichten. Im Anschluß gibt es ein internationales Kulturprogramm zum 1. Mai.

 

Evangelischer Kirchentag in Hamburg
1. – 5. Mai 2013

Die Gesellschaft „Kultur des Friedens“ hat einen Stand auf dem Kirchentag und berichtet über ihre aktuellen Projekte.

 

Friedensstadt Tübingen
12. – 14. Juli 2013

weitere Infos folgen an dieser Stelle