Kettenreaktion Friedenskette

Mit dem Erwerb der Regenbogenkette unterstützen Sie Solidaritätsprojekte der Gesellschaft Kultur des Friedens. Bitte nur über email kommunizieren, nicht über die Kommentarfunktion! Bitte schicken Sie uns für eine Bestellung eine email an: info (at) kulturdesfriedens.de

Die Friedenskette besteht aus heimischem Holz und ökologischen Farben. Gegen eine Solidaritätsspende von 10 Euro ist sie erhältlich und kann auch per Post zugesandt werden. Es gibt Ketten mit dünnen und etwas dickeren Perlen, siehe Foto. Der Liedermacher Konstantin Wecker sowie viele weitere Persönlichkeiten unterstützen die Aktion Friedenskette und tragen sie als Zeichen der Hoffnung und des Friedens.

Friedenskette

15 Kommentare

  1. renate kammleiter-schüssele sagt:

    ich habe die friedens-regenbogenkette zum geburtstag bekommen+bin begeistert um die idee,trage sie mit stolz+werde sie auch an freunde schenken..make love not war..

  2. Hans-Werner Göldel sagt:

    Habe die Kette an dem Stand in Leipzig zu 100. Kath. Kirchentag erworben und meiner Freundin geschenkt. Sie ist begeistert und sie steht ihr gut.
    Hans-Werner Göldel

  3. Ingrid Kirchherr sagt:

    Meine Friedenskette hat mich beim Wecker-Käßmann-Konzert neben(!) dem Stuttgarter Evang. Kirchentag gefunden ;-).
    Ab heute begleitet sie mich von meiner Haustüre aus auf meinen persönlichen Jakobsweg ca. 2500 km.

    • Bettina Beckröge sagt:

      Die Friedenskette als Begleitung auf dem persönlichen Jakobsweg? Das klingt interessant. Ich bin der Meinung, Friedenskette und Jakobsmuschel passen gut zusammen, haben sie doch beide einen gemeinsamen tieferen Sinn: den Ausdruck der Zusammengehörigkeit in aller Bescheidenheit.

      • Ingrid Kirchherr sagt:

        Liebe Bettina, ja ich finde auch dass Muschel und Kette gut zusammen passen 😉 und eine gemeinsame Botschaft haben! Leider hat mich damals schon nach meiner 1. Etappe ein fieser Fersensporn am Weitergehen gehindert und 2 Jahre lang lahm gelegt. Morgen geht es aber endlich wieder los! Zunächst auf dem Ökumenischen Jakobsweg von Görlitz Richtung Vacha…..mit dabei ist natürlich die Kette :-)!

      • ressdorf sagt:

        ja da hadt du recht

  4. Bettina Beckröge sagt:

    Ich habe die Friedenskette häufig gesehen, ich habe sie auf einen Briefumschlag gemalt, in Regenbogenfarben und sie einer gestandenen Persönlichkeit des öffentlichen Lebens zum passenden Augenblick mit meinem persönlichen Friedensgedicht überreicht (der Unterstützer dieser Aktion war gerade etwas nachlässig im Tragen dieser Kette geworden…), nun endlich kann ich mich selber glücklich schätzen, eine dieser Ketten zu meinen persönlichen Schmuckstücken zu zählen. Die Tatsache, dass die Kette einen symbolischen Wert für den Frieden hat und gleichermaßen mit den UnterstützerInnen dieser Aktion verbindet, wie Z.B. Margot Käßmann, Maria Farantouri und Konstanin Wecker, macht dieses Schmuckstück zu einem wahren Schatz.

  5. Christine Meier sagt:

    Meine Friedenskette habe ich gestern auf dem Konzert von Konstantin Wecker gekauft.
    Er ruft nach wie vor zur Revolution auf.
    Beginnen wir alle die Revolution zur Menschlichkeit und zum Frieden im hier und jetzt, jede Minute.

  6. hildegard sagt:

    die Ketten sind soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo toll *-*

  7. Maria Humger-Klein sagt:

    Kann man die Ketten noch kaufen?

  8. Inge Gürtler sagt:

    Bitte um Zusendung der Kette mit dicken Perlen
    I.Gürtler
    Bahnhofstr 15
    21614 Buxtehude

  9. Gabriele Herrmann sagt:

    Hallo,
    Gerne würde ich eine Kette bestellen.
    Senden Sie mir doch ein Bestellkontakt.
    MfG Gabriele Herrmann

  10. HOLGER Grosshans sagt:

    Moin,
    warum ist es so ruhig um die Friedensbewegung geworden, sind wir alle erstarrt bei unseren “hausgemachten” rechten Problemen und verdrängen das Leid der Menschen überall auf der Welt?

    Es müssten so viel mehr Menschen die Friedenskette tragen um ein Zeichen zu setzen wie wichtig uns allen der Frieden sein sollte. Der Wunsch nach Frieden, Freiheit und körperlichen Unversehrtheit ist ein Wunsch seit Anbeginn der zivilisierten Menschheit.

    Also zeigt Flagge, bzw. die Farben der Friedenskette und motiviert mehr und mehr Menschen es euch nachzumachen.

  11. Friede sagt:

    Kontrolliere das Wetter, kontrolliere die Welt!

    Liebe MitbürgerInnen,

    seit vielen Jahren wird die Bevölkerung im Großraum Tübingen – wie in allen Städten u. Ländern dieser Erde – vorsätzlich aus der Luft mit hochgiftigen Chemikalien aus Beimischungen von Flugzeugtreibstoffen besprüht. Diese Belastung mit Schwermetallen nennt sich offiziell Geo-Engineering, angeblich um den CO₂-Gehalt zu verringern. Da die politisch militärische Operation dahinter verborgen werden muss, spricht man von Maßnahmen gegen Klimazerstörung, welche vom amerikanischen und russischen Militär durch HAARP – Experimente in der Ozonschicht selbst verursacht wurde.

    Unabhängige wissenschaftliche Untersuchungen haben längst bestätigt, dass die stetig steigende Umweltgiftbelastung hauptsächlich auf diese täglichen Sprühaktionen der Flugzeuge zurückzuführen ist. Das Prinzip ist klar: Durch diese Chemikalien in der Atmosphäre wird eine Art Deckel mittels chemischer Wolken gebildet, so dass diese Giftstoffe am Boden nicht mehr entweichen können. Es bildet sich Smog. Der Bevölkerung sagt man jedoch, es handle sich um zähen, aber harmlosen Hochnebel.
    Diese Gifte werden nicht nur durch die Atemluft, sondern auch durch Wasser, angebautes Obst und Gemüse und daraus weiter verarbeitete Lebensmittel im menschlichen und tierischen Körper angereichert. Die Folgen für unser Leben sind katastrophal. Die täglichen Sprühaktionen sind die extremste Vergiftung für Mensch, Tier und Umwelt. Gesundheitsschäden für Lunge, Herz, Nerven, Gehirn, rapider Anstieg der Demenz- und Krebsrate, Atemwegserkrankungen und Immunschwächekrankheiten sind bekannt, werden aber verschwiegen und wegdiskutiert.
    Naiv gefragt: kann es tatsächlich zum Schutz der Menschheit sein, jeden Tag mit Millionen Tonnen hochgiftiger Kerosin-Schwermetalle die Atemluft zu vernebeln, da doch Barium, Strontium und Aluminium Hauptverursacher von COPD, Demenz, Parkinson und Krebs sind?

    Die Wettermanipulation ist eine Kriegswaffe in Zeiten scheinbaren Friedens, die vor der Bevölkerung geheim gehalten werden soll! Die zunehmenden Wetterextreme sind politisch militärisch verursacht u. gewollt! Corona soll von diesem Völkermord ablenken; das Bargeld abschaffen.

    Kaum jemand weiß, dass z. B. auf den Weltmeeren Flugzeugabgase und Schiffe für die Entstehung von Wolken und Wetterkapriolen verantwortlich sind, die dann übers Festland gelenkt werden. In den Medien liest und hört man zwar von Sahara-Staub, Hurrikans, Erdbeben, Überschwemmungen, Schneechaos, Dürre, Stürmen, Erdrutschen etc., aber die militärische, hoch zerstörerische Strahlenwaffe HAARP taucht nirgendwo auf. Diese wird mit 5G Funktechnologie verstärkt. Das geht doch alle an!

    Federführend dieser Agenda sind USA, UNO und EU sitzen mit im Boot. Die meisten Bundesämter, bekannte Umweltverbände und viele Großkonzerne – insbesondere Automobil- und Pharmaindustrie – wissen Bescheid, tun jedoch nichts, weil sie involviert sind. Elektromobilität und Digitalisierung verfolgen das Ziel der Kontrolle und Totalüberwachung der Bevölkerung. Profit und Machtgier scheint das einzige, das manche Herzen höher schlagen lässt.
    Und weshalb wird unter Papst Joh. Paul II eine Münze mit einem über die gesamte Welt sprühenden Flugzeug herausgegeben?

    Wenn Sie an der chemischen Wettermanipulation noch zweifeln, informieren Sie sich doch bitte selbst über die komplette Spannbreite der Thematik. Beobachten Sie für längere Zeit Himmel und Kondensstreifen der Flugzeuge, um sich eine Meinung zu bilden.
    Die Abgeordnete Pernilla Hagberg, Vorsitzende der schwedischen Grünen, gab zu: Giftige Chemtrails sind keine Verschwörungstheorie!
    Das Wetter wird täglich zu unserem Schaden manipuliert! Nachts wird der Himmel extrem bearbeitet. Am Morgen erwacht die Bevölkerung immer öfter mit einem trüben grau-weißen Geschmiere am Himmel, welches sie für normal hält. Bisweilen wird auch sehr fein, kaum sichtbar gesprüht. Hochprozentiger Essig z.B. im Wasserkocher löst diese Gifte auf.

    Es ist höchste Zeit dieser verbrecherischen Vergiftung endlich entschieden ein Ende zu setzen! Diese Thematik muss öffentlich gemacht und alle Menschen gewarnt werden! Beschwichtigungen, Täuschungstaktiken und Halbwahrheiten dürfen nicht länger Gehör finden! Mit den unglaublichsten Argumenten wird versucht Menschen weiter in die Irre zu führen. Wie lange soll die nichts ahnende Bevölkerung noch belogen, vergiftet und schleichend getötet werden?
    Im Sinn der freien Meinungsbildung muss diese Thematik unbeschönigt und offen in allen Medien behandelt werden, sachlich nüchtern ohne Spott und weltverschwörerische Übertreibungsnuancen. Sonst muss angenommen werden, die Medien seien lediglich eine Marionette einiger vernunftloser Regierenden, die mittlerweile jegliches menschliche Mitgefühl vermissen lassen.

    Warnen Sie bitte Freunde, Nachbarn und Mitmenschen, ehe es zu spät ist! Leiten Sie diese Nachricht bitte überallhin weiter. Übersetzen Sie in andere Sprachen. Schließen Sie sich zusammen. Fliegen Sie nicht mehr.

    Wichtige Infos im Internet:
    chemtrail.de Traktate, Flyer
    blauerhimmel.info
    chemtrails.ch
    blauer-himmel.ch
    geoengineeringwatch.org
    globalskywatch.com
    chemtrail.de/wp-content/uploads/2013/08/Wo-ist-der-blaue-Himmel.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.