Friedensstadtwoche 2016 / Einladung und Programmübersicht

Liebe Engagierte in der Friedens-und Refugeebewegung,

die Gesellschaft Kultur des Friedens (GKF)  lädt zum 8. Friedensstadtprojekt in Tübingen/Stuttgart zur Mitwirkung alle Interessierten und Engagierten in der Friedens und Flüchtlings -Solidaritätsarbeit zu verschiedenen Veranstaltungen ein, wie Diskussion, Kundgebung, Konzert, Aktionen und Sport.

Programm und Flyer hier zum Download: Flyer_Friedensstadt_2016_print. Themenschwerpunkt ist Krieg macht Flucht. Fluchtursache Krieg überwinden!

Wir bitten um wirksame Verbreitung.

Einladung

Wir erleben eine dramatische Zunahme von kriegerischen Auseinandersetzungen wie z.B.  in Syrien, Irak, Afghanistan. Mehr als 65 Millionen Flüchtlinge sind Opfer von Kriegen und Krisen, viele darunter befeuert mit Rüstungsexportenund militärischen Interventionen auch aus den NATO-Staaten. Statt Fluchtursachen werden Flüchtlinge bekämpft. Mehr als 4 000 Menschen haben in diesem und letzten Jahr ihr Leben im Mittelmeer verloren und hunderttausende Flüchtlinge ihr Leben von der Türkei zu den griechischen Inseln, vor allem nach Lesbos, riskiert. Jetzt sind die Wege durch die Abschottungspolitik der EU, delegiert an die türkische Regierung, noch lebensgefährlicher für die Flüchtenden geworden, wie die jüngsten Todesopfer zeigen.

Friedensstadt Tübingen 2016

Besuch und Einladung der Flüchtlingsunterkünfte im Kreis Tübingen 

 

Freitag, 22.Juli, 19 Uhr, Gemeindehaus Lamm, Marktplatz

Krieg macht Flucht. Auftakt mit Bildbericht (Henning Zierock, GKF)
19.30 Uhr, “ Kein Frieden ohne uns „, Lamm, Buchvorstellung, Konflikt und Friedensprozess in Kolumbien. mit Katherine Rendon (Anwältin), Alvaro Giraldo (Menschenrechtler/Kolumbien)

 Kundgebung Samstag 23. Juli 2016, 12 Uhr Holzmarkt Tübingen  „Krieg – Macht – Flucht“ 

mit Redebeiträgen, Infostände, Aktionen und Musik u.a. mit dem afghanischen Sänger Shekib Mosadeq, Theodorakis-Ensemble, Mitwirkung von lokalen und internationalen Flüchtlingsinitiativen.

Samstag, 23. Juli ab 19 Uhr Open- Air- Sudhaus, Biergarten,  Hechingerstr.2013, (Bei schlechter Witterung im Saal)

Solidaritäts- und Benefizkonzert zur Unterstützung von Flüchtlingsprojekten u.a. mit dem afghanischen Sänger Shekib Mosadeqder seine Fluchtgeschichte von Afghanistan über die Türkei auf die Insel Lesbos nach Europa in Liedern erzählt, die er auf seiner neuen CD “ Aylan „, dem toten Jungen im Mittelmeer gewidmet und dokumentiert hat. Mitwirkende sind geflüchtete Künstler aus Syrien, Irak,Türkei, Griechenland, Theodorakis Ensemble.


Sonntag, 24. Juli 2016, 15 Uhr “ Fussball für Frieden und Völkerverständigung.

Sportinstitut, Wilhelmstr.124 . Alle sind zum Mitspielen herzlich eingeladen. 

Rückmeldung und Kontakt bei GKF. Kontakt

 

Montag, 25. Juli 2016,  20 Uhr, Solidaritätskonzert für Flüchtlinge mit dem afghanischen Sänger Shekib Mosadeq, Theodorakis Ensemble, syrische, türkische Künstler/Innen. Welthaus Stuttgart, Innenhof, Charlottenplatz 17.
Die Gesellschaft Kultur des Friedens (GKF) bereitet zusammen mit zahlreichen NGO`s, der Gemeinde vonMytilene/Lesbos ein internationales Solidaritätstreffen (Konferenz, Konzert und Aktionen) für Oktober 2016 vor, zu dem alle engagierten Menschen unter dem Motto „Fluchtursachen überwinden – für ein Menschenrecht auf Frieden “ nach Lesbos eingeladen sind.

.

Kontakt: Gesellschaft Kultur des Friedens, c/o Henning Zierock,

email: info@kulturdesfriedens.de, weitere Informationen auf  www.kulturdesfriedens.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.