Friedensstadtwoche: Veranstaltungen in Tübingen und Stuttgart

Liebe Mitstreiter/Innen und Friedensbewegte,

gerne möchten wir Euch zum Projekt Friedensstadt Tübingen/Stuttgart
am 18. Juli 2020 zur Mitwirkung und Unterstützung einladen.
Das Thema ist:  Krieg und militärische Aufrüstung als Ursache für Armut, Flucht, Zerstörung des Klimas und des friedlichen Zusammenlebens der Menschen und Völker.

Persönlichkeiten, Vertreter/Innen verschiedener Initiativen und die
Musiker Konstantin Wecker und Sarah Straub werden bei den Aktionen
und Veranstaltungen ihre Stimmen für eine Kultur des Friedens erheben.
Interessierte melden sich bitte bei der u.a. email-Adresse. Wir bitten um Weiterverbreitung.

Programm für Tübingen/Stuttgart weiter unten als Flyer (pdf)

Mit freundlichen Grüßen, Henning Zierock, Gesellschaft Kultur des Friedens

Friedensstadt Tübingen

Samstag, 18. Juli 2020, 12.00 Uhr Neckarbrücke, Platanenallee Tübingen
Kundgebung:

„Wo aber die Gefahr ist, wächst das Rettende auch“
Bo(o)tschaften für eine Kultur des Friedens. Mit einer Aktion Rettungsboot MS Hoffnung auf dem Neckar, gegenüber dem Hölderlinturm.
Mit Musik von Konstantin Wecker und Sarah Straub, Theodorakis-Ensemble
und Redebeiträgen von Flüchtlingsinitiativen, Friedensgruppen, sozialen Bewegungen, Solidaritätsrojekte
wie z.B.  auf Lesbos/Moria, One Happy Family, Aktion Seenotrettung SARaH („Search and Rescue for all Humans“)

Friedensstadt Stuttgart

Kundgebung, Samstag 18. Juli 2020, 17.00 Uhr
Eingang US-AFRICOM, Stuttgart-Möhringen, Plieningerstr. 289:

„US-AFRICOM + US-EUCOM schließen!
Fluchtursache Krieg überwinden. US-Drohnenmorde stoppen.
US-Kommandozentralen für soziale und kulturelle Zwecke umwidmen
Musik von Konstantin Wecker und Sarah Straub
Redebeiträge von Martin Kunzmann (Vorsitzender DGB Baden-Württemberg), Henning Zierock (GKF)
Dieter Reicherter (ehem.Richter) Heike Hänsel (MdB) und Beiträgen von Friedensinitiativen, Flüchtlingsgruppen und KlimaaktivistInnen (FFF), Black Lives Matter.

Kontakt: Gesellschaft Kultur des Friedens,
email, info@kulturdesfriedens.dewww.kulturdesfriedens.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.