Aktion „Menschenkette“ zwischen der US-Botschaft und Russischen Botschaft in Berlin

Den Frieden gewinnen – nicht den Krieg! Militärische Zuspitzung, Truppenaufmärsche und Manöver beenden! Logik des Friedens folgen!

Kundgebung und Friedenskette, Donnerstag, 17.2.2022, 15.00 Uhr, Berlin, Brandenburger Tor, Pariser Platz

Die Zeit drängt ! Wir brauchen eine Friedensoffensive zwischen den Regierungen und den Völkern! Deshalb ist es höchste Zeit für eine Friedensdiplomatie, die auch laut allen Umfragen, die Mehrheit der Bevölkerung ausdrückt.
Bitte Friedensfahnen, Transparente mitbringen. Mit Absperrbänder werden wir zusätzlich den Hygieneabstand zwischen den Personen in der Kette (1,5 Meter) einhalten.

Die verbale und militärische Aufrüstung nimmt zu. Deshalb müssen wir Friedensbewegte unsere Stimme für eine politische Lösung des Konfliktes erheben und dem Ruf nach Waffen auch aus Deutschland eine Friedensoffensive entgegensetzen. Der Logik des Friedens folgen: „Wer Frieden will, muss den Frieden vorbereiten – nicht den Krieg!“
Der Ukraine-Konflikt kann nur am Verhandlungstisch gelöst werden, nicht durch Rüstungslieferungen und weiteren Truppenverlegungen nach Osteuropa aus Deutschland und anderen NATO-Staaten! Die Bundesregierung muss Waffenlieferungen weiterhin ablehnen, auf die Umsetzung des Minsker Abkommens drängen und sich neuen Sanktionsspiralen verweigern. Wer die wachsende Kriegsgefahr in Europa stoppen will, darf nicht weiter Öl ins Feuer gießen! Nicht nur die Ukraine auch Russland hat legitime Sicherheitsinteressen, diese müssen in eine neue gemeinsame Sicherheitsarchitektur in ganz Europa eingebunden werden.
Stabilität und Sicherheit in Europa gibt es nur mit, nicht gegen Russland. Dabei können wir auf wertvolle Erfahrungen zurückgreifen, zum Beispiel die des KSZE-Prozesses. In Europa könnte die OSZE, die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit die Rolle bekommen, die nach dem Ende des Kalten Krieges möglich schien.
Die GKF lädt im Anschluss an die Kundgebung zu einer Besprechung für die Durchführung weiterer Aktionen ein, um ein Zeichen der Verständigung zwischen den Völkern zu setzen. Treffpunkt ist das Cafe der Akademie der Künste am Pariser Platz 4. Wegen Platzreservierung bitte Rückmeldung, auch für Unterstützung des Aufrufs und der Aktion.

3 Kommentare

  1. Linda Groetzinger sagt:

    This is a wonderful action! If you have a flyer already translated into English please forward it to English-speaking allies.

    Das ist eine wundervolle Action! Wenn Sie information auf Englisch haben, bitte weiter-schicken es an alle Frieden-liebenden Englisch-sprechdenden Freunden. In Amerika wir konnen nicht dieses mal mit, aber vielleicht nach einigen Tagen.

    Bitte, vewrzeihen Sie dass mein Deutsch ist von der Schule vor siebzig Jahren!

  2. ingeborg breines sagt:

    BRAVO!

Schreibe einen Kommentar zu Linda Groetzinger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.