80. Jahrestag des Deutschen Überfalls auf die Sowjetunion

Aufruf zu einer Friedenskundgebung am Dienstag, 22. Juni 2021, 17 Uhr, Holzmarkt Tübingen anlässlich des 80. Jahrestag des Überfalls der Deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion.

Die Veranstaltungen zum 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion am Dienstag, 22. Juni 2021, sollen Anlass sein, gerade angesichts der Ukrainekrise, die Notwendigkeit einer neuen Entspannungspolitik, einer Politik der gemeinsamen Sicherheit zu thematisieren und einzufordern. Die Gesellschaft Kultur des Friedens (GKF) lädt u.a. zusammen mit dem russischen Verein Integration und Kultur, der VVN Tübingen/Reutlingen und Friedensinitiativen ein, um ein Zeichen in Erinnerung an die Geschichte und für die friedlichen Beziehungen zwischen den Völkern zu setzen. Deshalb wollen die Veranstalter auch die Städtepartnerschaften zu Russland aktivieren, und eine Brücke von Tübingen nach Petrosawodsk schlagen.

Die Initiative „abrüsten statt aufrüsten“ ruft auf zu einer bundesweiten Aktionswoche vom 19. bis 26. Juni. Mit vielfältigen Veranstaltungen soll in den Wahlkampf eingegriffen werden und die Forderung nach Abrüstung öffentlich formuliert werden. “Abrüsten für globale Gesundheit, soziale Sicherheit und Klimaschutz” ist die Forderung unserer Zeit, wie sie auch von UN-Generalsekretär Gutierres erhoben wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.