Solidaritätsveranstaltungen für die Bevölkerung in Afghanistan

Liebe Friedensbewegte,

Mitglieder der Gesellschaft Kultur des Friedens (GKF) und des Theodorakis Ensemble TE) haben bei verschieden Anlässen in Griechenland  u.a. auf der Insel Lesbos den mehr als 40 000 Toten Flüchtlingen auf dem Weg nach Europa, zusammen mit den Geflüchteten aus zahlreichen Kriegsgebieten gedacht.

Am Mittwoch 8.8. 2021 gab es eine Solidaritätskundgebung in Mytilini der Hauptstadt von Lesbos für die Menschen in Afghanistan.

“Die Politik der NATO-Staaten ist gescheitert” so die GKF und führt zu weiteren Fluchtbewegungen – auch nach Europa. Die GKF hat in unzähligen Veranstaltungen seit vielen Jahren kritisiert, dass diese Politik darauf ausgerichtet war: “den Krieg zu gewinnen – und nicht den Frieden”, wie es auch die afghanische Menschenrechtlerin Malalai Joya in einem aktuellen beigefügten Bericht bestätigt [1]. Die GKF hat mit ihr und dem afghanischen Sänger Shekib Mosadeq zahlreiche Veranstaltungen u.a. in Berlin, Tübingen und Stuttgart, z.B. vor den US-Kommandozentralen AFRICOM/EUCOM in Stuttgart durchgeführt.

Am Samstag, den 21.8. 2021, findet in Stuttgart, Rotebühlplatz eine Kundgebung “Solidarität mit der afghanischen Bevölkerung” statt, zu der die GKF aus Griechenland dazugeschaltet wird.  Dort wird auch Shekib Mosadeq auftreten.

Am Samstag 11.Sept. 2021, hat die GKF eine Kundgebung in Tübingen, Holzmarkt angemeldet: “20 Jahre Krieg in Afghanistan”. Unterstützer/Innen können sich bei der u.a. Kontaktadresse melden

Link zu einem aktuellen Bericht von Malalai Joya.

[1] https://www.pshs.de/images/divers/202108/SZ-Malalai-14-08.pdf

Kontakt: Gesellschaft Kultur des Friedens, email: info@kulturdesfriedens.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.