“Geheimer Krieg“

Wie von Deutschland aus der Kampf gegen den Terror gesteuert wird

Buchpräsentation mit Christian Fuchs

Mittwoch, 5. Februar, 20 Uhr, Schlatterhaus Tübingen, Österbergstr. 2

Deutschland ist längst zum untrennbaren Bestandteil der  US-Sicherheitsarchitektur geworden. Das weisen John Goetz und Christian Fuchs, die Autoren des Buches „Geheimer Krieg“,  detailliert nach. Sie haben sich auf eine Reise zu den geheimen Kommandozentralen begeben: Von Stuttgart aus befehligt die US- Armee Drohneneinsätze in Afrika und im Nahen Osten, um mutmaßliche Terroristen zu töten. Die NSA betreibt eine Spionagezentrale in Stuttgart-Vaihingen. BND-Agenten horchen für die Amerikaner Flüchtlinge aus, um Drohnenziele auszukundschaften. Der Aufbau geheimer US-Foltergefängnisse wurde von der CIA-Logistikzentrale in Frankfurt gesteuert. Die US-Firma, die die Kidnapping-Flüge organisierte, wird von deutschen Ministerien weiter mit Millionenverträgen versorgt…

Christian Fuchs ist Reporter und Autor in Leipzig. Er schreibt für DIE ZEIT, dieSüddeutsche Zeitung und arbeitet fürs Fernsehen, ARD. Zusammen mit John Goetz hat erGeheimer Krieg und das Buch Die Zelle veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.